concentris ist spezialisiert:
auf Horizont 2020 und die Innovative Medicines Initiative (IMI2)

Im Forschungsrahmenprogramm der EU können Anträge auf Forschungsförderung nur im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung eingereicht werden, die auf den Internetseiten von Horizont 2020 veröffentlicht werden. Zu jeder Ausschreibung veröffentlicht die Europäische Kommission die für die Antragstellung notwendigen Dokumente, die auf den Horizont-2020-Internetseiten speziell für die jeweilige Ausschreibung zur Verfügung gestellt werden:

  • den Ausschreibungstext (Topic Description)
  • diverse Leitfäden für die Einreichung des Antrags (Topic Conditions and Documents)
  • Link zum Submission-Tool (Submission Service)

Einen Überblick über aktuelle Fördermöglichkeiten finden sie hier:

Auswahlkriterien

  • Grundsätzliche Kriterien
  • Spezifische Kriterien
  • Ethische Kriterien
Die Projektauswahl erfolgt durch Gutachter aus Wissenschaft, Forschung und Entwicklung, die auf der Basis vorab definierter Auswahlkriterien entscheiden. Die Kriterien sind im "Guide to Submission and Evaluation Process" sowie auf der Seite "Topic Conditions and Documents" aufgelistet.

Zeitrahmen

Konzeption

1.Planung und Grobkonzeption des Projekts
2.Konsortium zusammenstellen
3.Verantwortlichkeiten festlegen

3 – 4 Wochen

Schreiben

4.Arbeitspakete, Aufgaben und Ergebnisse definieren (»WP-Descriptions«)
5.Administrative und kaufmännische Aspekte (Antragsformulare A, Budgets, Personalaufwand
6.Schreiben der Teile über Projektstrategie und -bedeutung (»impact«)
Optional: Meeting aller Beteiligten zur Besprechung und Klärung der Wissenschaft

2 – 3 Monate

Verfeinerung und Abgabe

7.Beseitigung letzter Unklarheiten
8.Fertigstellung aller Kapitel
9.Dateneingabe in EPSS

4 Wochen

Im Idealfall beginnen Sie mit der Antragstellung 5–6 Monate vor Abgabe. Diese Zeit teilt sich grob in drei Phasen ein: Die Konzeptionsphase, die Schreibphase und die Abgabephase.

Nach der Abgabe erhalten die Antragsteller in der Regel innerhalb von drei Monaten das Evaluationsergebnis der Kommission. War der Antrag erfolgreich, wird das Konsortium zur Vertragsverhandlung eingeladen. Diese dauert weitere 3–4 Monate bis zum effektiven Projektstart.

Erfolgsfaktoren

  • Zusammenstellung des Konsortiums
  • Inhaltliche Aspekte
  • Sprachliche Aspekte

Tipp

Durch Lobbying auf die „Pole-Position“

Antragsteller können ihre Chancen selbst erhöhen, indem sie Themen definieren und über Lobbying in das Arbeitsprogramm einbringen. Damit haben sie schon vor Veröffentlichung des Calls einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz und mehr Zeit für die Vorbereitung.